Besucher-Statistik:
- gerade online:  0
- heute:  19
- gestern:  53
- seit 28.06.2008:  332.826
Vorbericht 1. FC Burk II – SG Pinzberg/Gosberg
Spielplan  Spielplan
Torschützenliste  Torschützenliste
Sonntag, 28.08.2016, 13.00 Uhr
1. FC Burk II – SG Pinzberg/Gosberg

Die Reserve des 1. FC Burk trifft auf einen alten und einen ganz alten Bekannten. Gemeint ist nicht SG-Trainer Patrick Glauber, der seine Fußballschuhe in der Saison 2008/2009 für die Burker Erste schnürte, sondern der TSV Pinzberg und der TSV Gosberg. An das letzte Aufeinandertreffen mit Pinzberg können sich die Gastgeber noch erinnern. In der Kreisklasse 2013/2014 gab es zwischen den beiden Mannschaften, deren jetzige Trainer damals schon im Amt waren, zunächst ein 3:3. Das Rückspiel gewann der TSV mit 2:0. Das jüngste Duell mit Gosberg liegt bereits 15 Jahre zurück und fand in der A-Klasse Erlangen/Forchheim Nord statt. Am Sonntag kommen die beiden Vereine als Spielgemeinschaft ins Seetal-Stadion.

Ob die beiden sportlichen Absteiger der vergangenen Spielzeit – Pinzberg aus der Kreisklasse, Gosberg aus der A-Klasse – gemeinsam stärker sind, werden die kommenden Wochen und Monate zeigen. Der Auftakt war jedenfalls zufriedenstellend, findet SG-Spielleiter Andreas Neumann. "Bei Hallerndorf II kann man verlieren. Dort werden nicht viele Mannschaften punkten", sagt Neumann. Tatsächlich hat auch Burk in der Vorwoche bei der Concordia verloren. Danach fuhr die SG Heimdreier gegen Muggendorf und Weilersbachs Reserve ein.

Burk startete eine Woche später in die Saison. Coach Thorsten Benning gewinnt der Tatsache, am ersten Spieltag spielfrei gewesen zu sein, eine positive und eine negative Seite ab: "Die Testspielergebnisse waren nicht so gut, von daher konnte eine Woche mehr Vorbereitung nicht schaden. Allerdings mussten wir dadurch mit der erwarteten Niederlage gegen den Topfavoriten Pretzfeld starten." Die interne Torschützenliste des Gegners führt der bisherige Pinzberger Martin Fritscher mit vier Treffern an, knapp vor dem bisherigen Gosberger Stefan Derfuss, der drei der neun Tore des Tabellenfünften beisteuerte.

Daniel Ruppert