Spielbericht
Spielplan  Spielplan
Torschützenliste   Torschützenliste
So., 04.09.2016
SV Gloria Weilersbach II – 1. FC Burk II
1 : 4  (0:2)

Mit Murat Ciftci, Nico Schulz, Michael Gebhardt und Frank Welz konnten wir mit Verstärkung aus der ersten Mannschaft die Mission um die ersten drei Punkte der Saison starten. Kurios: Der Schiedsrichter ließ lange auf sich warten und traf erst fünf Minuten vor Spielbeginn ein und hatte zu allem Überfluss auch noch seine Uhr daheim vergessen. Neben dem eintretenden Regen waren dies nicht die optimalsten Voraussetzungen für den ersten Dreier der Saison.

Im Duell der beiden noch sieglosen Mannschaften begannen wir jedoch hochkonzentriert und legten einen Start nach Maß hin. Bereits nach 180 gespielten Sekunden konnte Michael Gebhardt eine perfekte getretene Ecke von Ciftci ins Tor der Weilersbacher einschädeln. Durch die frühe Führung hatte man den Gegner total im Griff und man ließ die Kugel in den eigenen Reihen zirkulieren. Der Gegner aus Weilersbach fiel mehr mit aggressiven Nicklichkeiten auf und wollte uns somit aus dem Konzept bringen. Wir versuchten jedoch weiter unser eigenes Spiel aufzuziehen. Nach einem tollen Angriff drang Murat "Muri" Ciftci in den Strafraum des Gegners ein und wurde zu Fall gebracht, als sein Gegenspieler ihm in die Hacken lief. Zur Verwunderung der Burker blieb der Elfmeterpfiff aber aus. Weilersbach dagegen hatte bis dahin noch keine nennenswerte Torchance zu verbuchen, da wurde es erneut hektisch vor dem Tor des Heimteams. Nach einem Steilpass auf unseren asiatischen Ballzauberer "Dyk" van Ha, wurde dieser im Sechzehner rüde von den Beinen geholt. Auch diesmal folgte dem klaren Foulspiel kein Elfmeter und man hatte aus Burker Sicht den Eindruck, der Schiedsrichter hatte neben seiner Uhr auch seine Pfeife daheim gelassen. Das Spiel lief also weiter und der Ball gelang nur ein paar Zeigerumdrehungen später zu Sascha Werner, welcher mit enormer Wut aufgrund des nicht gegeben Elfmeters den Ball aus rund 20 Metern zum viel umjubelten 2:0 versenkte. Wenn wir keinen Elfer bekommen, dann eben so. Nun kam das Heimteam mit wütenden Gegenangriffen immer näher auf das Tor von Keeper Frank Welz. Bei einem folgenden Eckball stimmte bei uns die Zuteilung nicht und ein Kopfball flog Richtung Tor. Zum Glück stand am ersten Pfosten unsere "Princess of Burk" Marcel Hack goldrichtig und klärte den Ball gedankenschnell auf der Linie. So ging es nach einer ordentlichen ersten Halbzeit mit 2:0 in die Pause.

Nach der Pause wollte man nahtlos an die Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen und das Team von Trainer Thorsten Benning machte engagiert weiter. Der Gegner gab sich aber noch nicht auf und kämpfte um jeden Grashalm. Es blieb weiterhin sehr umkämpft, aber ab und an schoss die Truppe des Gegners über das Ziel hinaus. Nach rund 55 gespielten Minuten, kam mit Nico Schulz für Murat "Muri" Ciftci ein Urlauber für den anderen und Lukas Schmidt für Marcel Hack. Durch die frischen Kräfte sollte nun mit einem dritten Treffer der Sack zugemacht werden. Nach einem klasse Ballgewinn von Tobi Voit marschierte Schulz die linke Außenbahn entlang und servierte die Kugel unserem Micha "Gebby" Gebhardt, der den Ball sicher im Tor der Weilersbacher zum 3:0 versenkte. Das war es jedoch noch nicht: Weilersbach verkürzte per Elfmeter nach dem vorangegangenen Foul unseres Kapitäns Basti Kupfer zum 3:1. Mehr als die Ergebniskosmetik kam aber nicht mehr vom Heimteam. Nachdem Benno unseren armenischen Stürmer Roman "Romanski" Shahakov einwechselte wollten wir unsere Führung weiter ausbauen. Mehrere Angriffe wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt, da es im Abschluss an Präzision fehlte. Trainer Benno hatte aber wieder einmal ein perfektes Geschick, was seine Einwechslungen betraf. Einen Konter schloss Einwechselspieler Nico Schulz im Alleingang hervorragend ab. Die Weilersbacher gaben sich zwar nie auf, mehr als ein Abseitstor sprang aber nicht mehr heraus, weshalb es beim völlig verdienten und fast nie gefährdeten Auswärtssieg der Burker blieb.

Marcel Hack
Tore:
0:1 Michael Gebhardt (2.)0:2 Sascha Werner (33.)
0:3 Michael Gebhardt (57.)1:3 Christian Rammler (70., FE)
1:4 Nicolas Schulz (82.)
Schiedsrichter:
Norbert Kaul