Besucher-Statistik:
- gerade online:  0
- heute:  12
- gestern:  16
- seit 28.06.2008:  375.959
Spielbericht
Spielplan  Spielplan
Torschützenliste   Torschützenliste
So., 20.11.2011
TSV Neuhaus – 1. FC Burk II
3 : 0  (0:0)
Am ersten Spieltag der Rückrunde traf der gastgebende TSV Neuhaus auf die Reserve des 1. FC Burk. Das intensiv geführte Hinspiel konnten die Neuhauser damals für sich entscheiden. Dies sollte auch im Rückspiel so bleiben. Die Anfangsphase war nichts für Feinschmecker des Offensivfußballs. Das Spielgeschehen tröpfelte wie das Wetter zunächst dahin. Die meisten Szenen waren Mittelfeldgeplänkel ohne Torchancen. Die erste nennenswerte Aktion gehörte den Gästen nach ruhendem Ball. Der ausgeführte Freistoß von Sascha Werner kam in den Strafraum und die TSV Abwehr versuchte die Abseitsfalle aufzubauen, rückte aber zu spät heraus, als das Leder schon gespielt war. So kam Thomas Gebhard im Strafraum frei an den Ball, aber das Spielgerät ging deutlich am Gehäuse von Sebastian Kammerer vorbei. Neuhaus versuchte sich zunächst aus der Distanz. Die Fernschüsse von Dominik Kammerer und Michael Martin gingen aber auch ohne große Gefahr am Tor vorbei. Lange dauert es, bis das gut versammelte Publikum etwas Konkretes beobachten durfte. Dominik Kammerer bediente mit einem Einwurf Stefan Nendel und jener dribbelte sich auf der rechte Seite Richtung Grundlinie durch. Er hob den Kopf und sah Michael Martin etwa 14 Meter vor dem Tor postiert. Die gut getretene Flanke landete bei seinem anvisierten Mitspieler, der sich für einen vollen Risiko-Volley entschied, und der Ball flog am Tor vorbei. Die etwas müde erste Halbzeit, geriet nach dem Seitenwechsel schnell in Vergessenheit, da Durchgang zwei kurios startete. In der 52. Minute bekam Daniel Niebler bei einem Zweikampf einen Ellenbogen ins Gesicht und blieb verletzungsbedingt liegen. Eine Absicht konnte man dem FC-Spieler hierbei nicht unterstellen. Daniel Niebler, der jedoch deutlich gezeichnet war, sank zu Boden und der FC schoss den Ball ins Seitenaus. Daniel Niebler wurde behandelt und konnte nicht mehr weiterspielen. Beim anschließenden Schiedsrichterball warf der Unparteiische den Ball in Richtung der Burker. Niemand von diesen ging jedoch zum Ball. Daniel Slansky vom TSV entschied sich, den Ball hoch zu den Gästen zurückzuspielen. Der nicht zu 100% konzentrierte FC-Keeper Sebastian Hösch erfasste die Situation zu spät und somit segelte der Ball über ihn ungünstig in die Maschen. Das Erzielen des Treffers war nicht sehr sportlich, aber auch hier konnte man keine Absicht unterstellen. Nach gut 65 Minuten kam der TSV dann aber zu einem toll herausgespielten Tor: Der klasse spielende Michael Martin bediente mustergültig Stefan Nendel in der Schnittstelle zur FC-Abwehr. Der Angreifer umkurvte den Burker Schlussmann und schob zum 2:0 ein. Danach dauerte es erst bis zur Schlussphase, ehe wieder etwas Spannendes passierte. Eine Gäste-Ecke von der rechten Seite, ausgeführt von Göktug Ökcün, konnte Frank Richter mit einem fulminanten Kopfball an den Querbalken setzen. Dann erlebten die Zuschauer ein Beinahe-Déjà-vu des 2:0. Wiederum ist es Michael Martin, der Stefan Nendel mit einem Pass in die Gasse bediente. Der Angreifer legte das Runde am herauslaufenden Keeper Sebastian Hösch vorbei. Dieser jedoch foulte den Angreifer außerhalb des Strafraums, ohne jede Chance auf den Ball. Als letzter Mann und wegen der Verhinderung einer klaren Torchance hätte dies eine rote Karte zur Folge haben müssen. Der Schiedsrichter entschied sich jedoch für den gelben Karton. Kurz vor dem Ende konnte der TSV Neuhaus auf 3:0 erhöhen. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite setzte Stefan Nendel den Ball mit der Hacke an die Lattenunterkante. Sein Kollege Michael Hasieber drückte den zurückspringenden Ball dann noch in die Maschen. Kurz darauf gab es noch eine unschöne Szene. Der nicht müde werdende Stefan Nendel gewann in Strafraumnähe einen Zweikampf gegen Benjamin Baten und hatte die Möglichkeit zum Tor zu ziehen. Der gefrustet wirkende FC-Spieler versuchte, ihn unfair zu stoppen. Sein erster Versuch ging schief, setzte dann aber eine zweite böse Aktion an und holte den TSV-Angreifer gesundheitsgefährdend von den Beinen. Der Unparteiische entschied hier korrekterweise auf glatt rot. Der Gefoulte blieb glücklicherweise unverletzt. Auf Grund der besseren Möglichkeiten ging der Sieg der Platzherren in Ordnung, fiel allerdings vielleicht um ein Tor zu hoch aus.
TSV Neuhaus
Tore:
1:0 Daniel Slansky (52.)2:0 Stefan Nendel (65.)
3:0 Michael Hasieber (85.)
Besonderes:
Rote Karte für Benjamin Baten (89., 1. FC Burk II)
TSV Neuhaus:
Se. Kammerer – P. Achtzehn, Hasieber, A. Neuper, Schöbel, Collisi, Niebler, M. Martin, S. Nendel, Slansky, Do. Kammerer;
Dellermann (2. Halbzeit), Danzl (2. Halbzeit), A. Birkner (2. Halbzeit)
1. FC Burk II:
Hösch – Baten, Mauser, Franek, Kaiser, Thomas, Gebhard, Ökcün, Richter, Werner, Gebhardt;
Voit (2. Halbzeit), T. Benning (2. Halbzeit), M. Benning (2. Halbzeit)
Schiedsrichter:
Albrecht Werner (TSV Vestenbergsgreuth)
Zuschauer:
75