News

10.04.2017
Spielrunden-Endspurt bei unserer Tischtennis-Abteilung

Bis kurz vor Ostern kämpften die vier am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften unserer Tischtennis-Abteilung um die Punkte. Lediglich für die dritte Herrenmannschaft ist die Saison noch nicht vorbei – sie muss nochmal bei den Entscheidungsspielen zum Ligaverbleib an die Platten.

Die nach der Vorrunde als "Unentschieden-Könige" getaufte erste Herrenmannschaft wurde ihrem Namen in der Rückrunde (4 Siege, 6 Niederlagen) nicht mehr gerecht. Am Ende steht ein sechster Platz von elf Mannschaften besonders Dank der verbesserten Doppel-Bilanz gegenüber der Vorsaison in der höchsten Spielklasse im TT-Kreis zu Buche. Andre Klapper, Alexander Findeis und Günter Dittrich steuerten die meisten Siege zum guten Resultat bei.

Die Spieler der zweiten Mannschaft um Mannschaftsführer Michael Moßmeier lagen nach der Vorrunde für den avancierten Wiederaufstieg auf dem zweiten Rang der 3. Kreisliga voll im Soll. Allerdings schlichen sich in der Rückrunde unnötige Punktverluste ein. Auch die Unterstützung der dritten Mannschaft, die gegen andere Aufstiegsaspranten punkten konnte und damit Schützenhilfe leistete, half nichts. Mit der knappen, unglücklichen Niederlage gegen den direkten Kontrahenten aus Betzenstein mussten die Aufstiegshoffnungen begraben werden. Mit 11 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen macht der vierte Platz von zehn Mannschaften dennoch Mut für einen neuen Anlauf zum Aufstieg in der nächsten Saison.

Zwar in derselben Liga aber unter völlig andere Voraussetzungen nach dem Aufstieg aus der 4. Kreisliga ging die dritte Herrenmannschaft an die Platten. Obwohl man nach der Vorrunde noch ziemlich hoffnungslos auf dem letzten Tabellenplatz lag, startete die Mannschaft um Michael Hennek, Reiner Arneth, Daniel Ruppert und Oskar Dengler in der zweiten Hälfte der Spielzeit eine fulminante Aufholjagd. Mit dem achten Platz von zehn Mannschaften erreichte man die Teilnahme an der Relegationrunde. Das positive Gefühl der letzten Wochen gilt es nun in die wichtigen Spiele um den Verbleib in der Liga, die in der letzten April-Woche stattfinden, mitzunehmen.

Die vierte Herrenmannschaft schlug in der 4. Kreisliga Nord auf. Der Mittelfeldplatz aus der Vorrunde konnte auch wegen dem Nachziehen von Spielern in die oberen Mannschaften und verletzungsbedingten Ausfällen nicht gehalten werden. Trainingsbetrieb.

Trainingsbetrieb beim Endspurt
Trainingsbetrieb beim Endspurt

Als absolute Allzweckwaffe erwies sich Julian Dashi. Quer durch alle Mannschaften wirkte der Youngster bei insgesamt 31 Mannschaftskämpfen mit. Mit seinem Elan erreichte er 34:30-Siege und machte in Sachen Spielstärke und Abgeklärtheit einen großen Sprung nach vorne.

Christof Gügel, Tischtennis-Abteilungsleiter

zur Seite: Tischtennis