News

10.01.2017
Kurze Zwischenbilanz der Tischtennisabteilung

Nach dem Abschluss der Vorrunde kann man für die Tischtennisabteilung insgesamt ein positives Fazit ziehen.

Die Herren der ersten Mannschaft liegen als "Unentschieden-Könige" nach zehn Spielen (5 Unentschieden, 2 Niederlagen) besonders Dank der stark verbesserten Doppel-Bilanz gegenüber den Vorsaison auf dem fünften Tabellenplatz der 1. Kreisliga. Nach dem unglücklichen Abstieg aus der 2. Kreisliga liegt die zweite Mannschaft voll im Soll auf dem zweiten Rang der 2. Kreisliga. Lediglich gegen den Tabellenersten aus Ebermannstadt und gegen Betzenstein (wegen schwerer Verletzung von Roland Reichel) wurde verloren. Der anvisierte Wiederaufstieg ist also durchaus machbar. Unter anderen Voraussetzungen geht in derselben Liga die dritte Herren­mannschaft an die Platten. Nach dem Aufstieg aus der 4. Kreisliga war schon vor Saisonstart ein schwieriges Jahr zu erwarten. Zum Hinrunden-Schluss konnte ein Unentschieden und ein Sieg eingefahren werden, so dass für die Rückrunde noch die Chance zur Aufholjagd besteht. In der kleinen 4. Kreisliga Nord konnte die vierte Mannschaft eine fast ausgeglichene Bilanz mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen erreichen. Im Eckardt-Pokal-Wettbewerb konnte die erste und zweite Mannschaft jeweils bis ins Viertelfinale vorstoßen, ehe gegen Effeltrich bzw. Pretzfeld das Pokal-Abenteuer ein Ende fand.

Tischtennis 1. FC Burk: Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft
Die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft (von links): Kurt Hegewald, Andre Klapper, Malte Leeske, Uli Löhr, Oskar Dengler, Tobias Dashi, Julian Dashi, Reiner Arneth, Michael Hennek, Daniel Ruppert, Tobais Bäz, Michael Moßmeier, Alexander Findeis, Florian Hess und Frank Billes.
Auf dem Bild fehlt Turnierleiter und Fotograf Christof Gügel.

Bereits am ersten November-Sonntag wurden die Vereinsmeister ermittelt. Beim Turnier mit guter Beteiligung aus allen Mannschaften und reichhaltiger Verpflegung ging es im Einzel und Doppel an die TT-Platten. Nach spannenden Vorrunden mit einigen überraschenden Resultaten kam es in den Semi-Finals zu den reizvollen Partien Michael Hennek gegen Frank Billes und Andre Klapper gegen Tobias Bäz. Nach hartem Kampf behielten Hennek und Klapper die Oberhand und zogen ins Finale ein. Dieses Duell entschied Andre Klapper insgesamt verdient für sich und wurde, wie bereits 2014, Vereinsmeister. Im Doppel-Schlussspiel setzte das Duo Tobias Bäz / Kurt Hegewald gegen Andre Klapper und Michael Hennek durch.

Anlässlich der Weihnachtsfeier wurden die Sieger der Vereinsmeisterschaft geehrt. Außerdem konnten im Beisein von Vereinsvorsitzenden Holger Lehnard die Spieler Herbert Jungbauer und Ulrich Löhr für 40 Jahre aktiven Tisch­tennissport mit der Leistungsnadel des BTTV geehrt werden.

Tischtennis 1. FC Burk: Ehrung für 40 Jahre Tischtennissport
von links: Abteilungsleiter Christof Gügel, die Geehrten Uli Löhr und Herbert Jungbauer
sowie Vorstand Holger Lehnard.

Jungbauer, der nach der Jugendzeit von der SpVgg Jahn Forchheim zum Stadtteilclub wechselte, ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der zweiten Herren­mannschaft und im Tischtenniskreis für seine kontrollierte Spielweise bekannt. Ulrich Löhr kam im Sommer 1997 von der DJK Pinzberg nach Burk und spielt derzeit im zweiten Paarkreuz in der ersten Herrenmannschaft. Bis zum Sommer 2016 war er zudem als Abteilungsleiter tätig.

Christof Gügel, Tischtennis-Abteilungsleiter

zur Seite: Tischtennis