News

25.04.2016
Edmund Kainer – Idol und Vorbild beim 1. FC Burk

Edmund Kainer – Idol und Vorbild beim 1. FC BurkMitglied im Verein seit 1969

Seit ca. 48 Jahren aktiver Spieler beim 1. FC Burk
Von der Schüler- bis zur AH-Mannschaft hat er weit über 1.000 Spiele bestritten, war viele Jahre gefürchteter Torjäger in der ersten Mannschaft und hätte mit Sicherheit höher spielen können. Er ist aber trotz etlicher Angebote immer seinem Heimatverein treu geblieben.

Hat schon mit 18 Jahren Verantwortung übernommen und als junger Spieler die Schülermannschaft trainiert
Schon vor fast 40 Jahren hat er völlig neue Wege beschritten und neben seiner ausgezeichneten Arbeit als Trainer durch Fahrten, Veranstaltungen und Ideen die Jugendlichen begeistert.

War viele Jahre Trainer der Damen- und Mädchenmannschaft und hat diese Teams auch gegründet bzw. den Spielbetrieb wieder aufleben lassen

War insgesamt 36 Jahren als Funktionär tätig, davon dreißig Jahre als zweiter Vorsitzender

Die "Ideen-Schmiede" des Vereins
Kulturveranstaltungen, Weiberfasching, Theater und vieles andere mehr sind auf seine Initiative hin entstanden.

Bei fast allen Veranstaltungen als Moderator und Showmaster dabei
Seine Einfälle sind schier grenzenlos und er zaubert immer wieder etwas Neues aus dem Hut.

Hauptorganisator des Weinfests und der Burker Kirchweih, die seit 30 Jahren unter der Regie unseres Vereins über die Bühne geht

Kümmert sich sehr viel um das Sportheim und die Außenanlagen
Er ist sich für keine Arbeit zu schade und trotz seiner ohnehin sehr knapp bemessenen Zeit nutzt er jede freie Minute für kleine Reparaturen am Sportheim oder zur Verschönerung des Sportgeländes.

Seine Erfahrung und berufliches Wissen als Bankdirektor haben dem Verein beim Bau des Sportheims und der Spielfelder sehr geholfen

Hat sehr gute Kontakte zu Firmen und Sponsoren und nicht zuletzt auch dadurch für den Verein etliche Werbeverträge an Land gezogen

War durch seine klare Meinung und seine ausgleichende Art von allen Vorstandskollegen uneingeschränkt anerkannt und dadurch ohne Zweifel der ruhende Pol der Vereinsführung

Fazit: Der 1. FC Burk hat Edmund Kainer unheimlich viel zu verdanken und das Vereinsleben des 1. FC Burk ist ohne ihn einfach undenkbar!

Peter Müller